Studie: Tablet-Markt wächst und wächst


Laut einer aktuellen Studie von NPD-DisplaySearch soll der Tablet-PC-Markt von 72,7 Millionen verkaufter Geräte im Jahr 2011 auf 383,3 Millionen bis 2017 wachsen. Getrieben wird dieses Wachstum laut NPD-DisplayResearch zum einen von technologischen Faktoren wie steigender Leistung und Display-Auflösung der Tablet-PCs, zum anderen durch die steigende Nachfrage in den so genannten Emerging Markets. Deren Anteil am Gesamtmarkt soll von 36 Prozent in 2011 auf 46 Prozent in 2017 steigen.

Allerdings gelingt dieses Wachstum vor allem im  Low-end-Segment. Also Tablet-Lösungen, die den Verbraucher in der Regel unter 100 US-Dollar kosten, wie etwa das Ubislate der indischen Firma Aakash. In diesem Zusammenhang ist auch das Engagement etablierter Hersteller in den aufkommenden Märkten von Interesse. So zum Beispiel das China-Engagment von Dell, die ihr neuestes Tablet Streak 10 Pro zunächst nur in China vermarkten und es mit einem Preis von umgerechnet 465 US-Dollar deutlich unterhalb vom in China längst eingeführten Apple iPad positionieren.

Zum Vergleich: Laut Gartner wurden im Jahr 2011 knapp 353 Mio. PCs (Desktops und Note- bzw. Netbooks) ausgeliefert.

Ein Gedanke zu “Studie: Tablet-Markt wächst und wächst

  1. Thomas schreibt:

    Ich vermute, dass Tablets vor allem die Notebooks ersetzen werden, die derzeit zum Surfen auf dem Sofa eingesetzt werden. Notebooks, die zum Arbeiten verwendet werden, sehe ich nicht in Gefahr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s