Renault Kwid: Konzeptstudie für ein Mini-SUV mit integrierter Drohne


Die Autoindustrie liebt Konzeptstudien. Damit wollen die Autohersteller nicht nur zeigen was sie können, sondern sie wollen auch ausloten wie bestimmte Designelemente und Features beim Publikum ankommen. Ein aus unserer Sicht besonders interessantes Konzeptauto ist der Kwid von Renault. Das Auto ist zur Zeit auf der indischen Automesse Auto Expo 2014 zu  sehen und soll zeigen, wie ein trendiges Mini-SUV für die aufstrebenden Märkte der zweiten und dritten Welt aussehen könnte.

Das Highlight ist ein integrierter Quadrokopter, von Renault „Flying Companion“ genannt. Der kleine Flugroboter soll eine über GPS-Punkte vorprogrammierte Route abfliegen und den Fahrer über Verkehrsverhältnisse und mögliche Hindernisse informieren. Alternativ soll sich die Drohne über ein im Armaturenbrett integriertes Tablet bedienen lassen.

Der Kwid ist wie gesagt nur eine Konzeptstudie und weit davon entfernt in naher Zukunft Realität zu werden. Aber die Aussicht in einem Land mit schlecht ausgebautem Straßennetz eine vorausfliegende Drohne zur Verfügung zu haben ist durchaus reizvoll.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s